Der 29. Odenwälder Bauernmarkt -Das Paradies der Köstlichkeiten, war mal wieder himmlisch.

Die Sonne lachte drei Tage wundervoll über Erbach und den wunderschönen Bauernmarkt auf dem Wiesenmarktgelände.
Und in diesem Jahr waren die 90 Markstände reichlich gefüllt mit frischem Obst und Gemüse, Nüssen, Gelees und allen Leckereien der Landwirtschaft. Denn es war zwar, ein sehr trockenes Jahr für die Landwirte aber die Obstbäume bescherten uns dennoch eine gute Ernte.

Der 29. Odenwälder Bauernmarkt wurde am Freitag, den 12. Oktober um 14.00 Uhr von Schirmherr, Landrat Frank Matiaske und der ersten Vorsitzenden der Odenwälder Direktvermarkter e.V., Liane Heist eröffnet. Wir durften uns freuen, dass 13. Hoheiten der Einladung zu unserem Bauernmarkt gefolgt sind und unsere Eröffnungsveranstaltung mit Ihrem Glanz bereicherten. So freuten wir uns unter anderem über den Besuch der hessischen Milchkönigin Laura Burger. Auch viele Vertreter von Politik, Verbänden und Wirtschaft insbesondere der Landwirtschaft waren unserer Einladung gefolgt und haben mit Interesse den Ansprachen gelauscht. Frau Inge Weidmann hat passend zu der aktuellen Situation der Landwirtschaft ein wunderschönes Gedicht über Bürokratisierung vorgetragen und damit kritisiert, dass immer mehr Zeit am Schreibtisch statt auf dem Acker verbracht werden muss. Die Eröffnung wurde mit einem gemütlichen Marktrundgang abgeschlossen.

Es gab Hausmacher Wurst und Schinken, Kartoffeln, Quitten, frische Eier und Geflügel, Lammfleisch, Rindfleisch oder Wild aus den heimischen Wäldern, Kürbisse, Lebkuchen oder eine gut sortierte Auswahl an Pilzen. Veredelte Köstlichkeiten gab es hier in Hülle und Fülle: geräucherte Forellen, Käse von Kuh oder der Ziege, Zwetschgenlatwerge, Honig, Essige oder Eingelegtes. Auch Hochprozentiges fand seinen Platz in den Regalen der Aussteller. Haselnussbrand oder Apfelschaumwein, Quitten oder Erdbeerlikör und noch weitere Leckereien.

Neben den Marktständen mit ihren regionalen und saisonalen Produkten waren wieder zahlreiche Attraktionen geboten: Eine Gruppe Jagdhornbläser spielt auf, unterhaltsame Mundart-Musik machten Baumann´s Willi und Kollegen und sorgten damit für super Laune unter den Gästen. Der Altenbucher Trachtenverein aus dem Spessart trat auf.

Ein beliebter Publikumsmanget für Alt und Jung war die Schule anno 1900 des Regionalmuseums Reichelsheim im Odenwald, hier konnte man die Schule von früher erleben. Das Amt für den ländlichen Raum in Reichelsheim war mit einer Ausstellung von 80 bis 100 Obstsorten, überwiegend Äpfel vor Ort und viele Besucher konnten von dem Fachkundigen Personal Ihre eigenen Äpfel bestimmen lassen und sich einige Tipps zum Thema Streuobst einholen.

Auch die Rettungshundestaffel gewährte einen Einblick in ihre Arbeit mit den freundlichen Vierbeinern.

Natürlich dürfen auf unserem Bauernmarkt die Traktoren und Maschinen nicht fehlen. Diese gab es in alter und neuer Ausführung zu bestaunen. In diesem Jahr gab es wieder Waldtiere aus nächster Nähe zu beobachten, wer hat denn schon mal einen echten Dachs gesehen? Die Hegegemeinschaft Erbach hatte wieder einen tollen Stand mit dem Thema Lernort Natur.

Die Bezirkslandfrauen Reichelsheim und Michelstadt hatten einen Info-Stand zum Thema: Heimisches Superfood! Ein echter Renner an diesem Stand waren die Rezepte zum Mitnehmen und es gab auch schon begeisterte Nachkocher.

Am Sonntag wurde der Markttag mit einem Erntedankgottesdienst, unter der Leitung von Herrn Pfarrer Andreas Höffeld mit musikalischer Untermalung des örtlichen Posaunenchors eröffnet.
Schön wars, das war die einstimmige Rückmeldung unserer Besucher.

Und das ist ein Ansporn für uns, denn nun beginnen die Vorbereitungen für den 30. Odenwälder Bauernmarkt im nächsten Jahr und wir freuen uns schon sehr auf unser Jubiläum vom 11.-13. Oktober 2019.



 

Impressionen von vergangenen Odenwälder Bauernmärkten

 

  • "Jetzt gehts los ..." Markteröffnung 2014
  • "Unsere Kulturlandschaft, die Streuobstwiese ..." Streuobstwiese
  • "Die Blütenpracht bringt..." Streuobstwiese
  • eine unglaublich Vielfalt an Apfelsorten hervor ... viele Apfelsorten
  • ... lecker und schön anzuschauen, bei uns aber auch zu kaufen Obst frisch vom Erzeuger
  • "Der Bäcker backt Brot ..." Brot backen
  • "Blumen, Blumen, Blumen ..." Blumenstand
  • Hier gibt es für jeden Geschmack etwas! Hofladen Keil
  • "Gesundes zu trinken gibt es natürlich auch ..." Saft vom Demeter Hof Michel
  • Ein echtes Odenwälder Essen - leckerer Quark mit Pellkartoffeln frisch aus dem historischen Dämpfer historischer Dämpfer
  • Was sich aus Kürbisen alles machen läßt ... Kürbisse
  • Knusprige Kartoffelpuffer und leckere Bratwürste am laufenden Band Knusprige Kartoffelpuffer
  • "Glugg, Glugg ..." Puten
  • Schmackhafte Pilze gibt es auch Schmackhafte Pilze
  • "Satt macht lieb ..." Satt macht lieb
  • Was man gegen Lebensmittelverschwendung tun kann, erfuhr man von den Landfrauen Landfrauen
  • Hier bekommen sie mehr Prozente, als auf jeder Bank Hochprozentiges
  • "Schäferei Dingeldey ..." Schäferei Dingeldey
  • Was man alles aus Getreide machen kann... Getreideprodukte
  • "Schäferei Keller ..." Schäferei Dingeldey
  • Frische und sehr leckere Fische und Fischgerichte direkt vom Erzeuger Frische Fische
  • Leckerer Käse aus Hüttenthal Hüttenthäler Käseprodukte
  • Wem läuft da nicht das Wasser im Munde zusammen? Gemüse eingekocht... Eingemachtes Gemüse
  • ...oder frisch vom Erzeuger Eingemachtes Gemüse
  • "Ich schau immer so lustig aus!" Junges Alpaka
  • "Die Vier haben uns ganz doll lieb!" Alpakas und Besitzer
  • Einfach zum Reinbeißen - herzhafte Hausmacher Wurst direkt vom Bauern herzhafte Hausmacher Wurst
  • "Auch das Mittelalter war vertreten" Armbrust schießen
  • Feiner Honig in großer Vielfalt... Feiner Honig
  • "...und natürlich Gutes aus der Molkerei Hüttenthal" Leckeres aus der Molkerei Hüttenthal
  • Auch für die Freunde alter Landmaschinen gab es viel zu sehen Alte Landmaschinen
  • "Kunst aus Wildholz" Kunst aus Wildholz
  • Was hier gemacht wird ist ganz schön stabil Gestalten mit der Säge
  • Stöcke, Stöcke, Stöcke... Stöcke
  • Lebkuchen aus heimischer Produktion gab es auch schon Lebkuchen
  • "Und die Kleinen können reiten." Ponyreiten